|

EGS-Optik: Von Einkaufsgruppe Cecop übernommen

Geschäftsabschluss per Handschlag
Nach strategischer Allianz folgte nun die Übernahme von EGS-Optik durch Cecop.

Spanier setzen Wachstumsstrategie in Deutschland fort

Nach dem ursprünglichem Markteintritt der spanischen Einkaufszentrale Cecop in Deutschland durch die Integration der Optic Society Einkaufs- und Marketinggruppe im Juni 2022 folgte nun die Übernahme einer weiteren etablierten Einkaufsgruppe, der EGS-Optik.

Im März waren Cecop und EGS-Optik bereits eine strategische Allianz eingegangen. Laut gemeinsamer Pressemitteilung von Cecop, EGS-Optik und Optic Society verdoppelt sich mit der nun erfolgten Übernahme die Gesamtzahl der angeschlossenen Betriebe in Deutschland auf über 1.000 Optikgeschäfte. Mit der erweiterten Präsenz im Markt der unabhängigen Optiker würden sich

Anzeige
FOCUS Abo

„weitreichende Synergieeffekte sowohl in den Einkaufskonditionen als auch im Marketingbereich“ ergeben. Zusätzlich werde der Bereich der Eigenmarken konsequent ausgebaut und die Produktpalette der internationalen sowie lokalen Lieferanten erweitert, hieß es.

V.l.n.r.: William Giroud, Diana Mavroudis, Christine Ziegler, Dr. Arno Böckling. Bild: Cecop

Deutschland ist Teil einer neu geschaffenen Business Unit in der Cecop Gruppe, unter der Leitung von William Giroud (Business Unit Director, Northern Europe). Zusammen mit Diana Mavroudis (Geschäftsführerin, EGS-Optik), Christine Ziegler (Administration Manager, Optic Society) und Dr. Arno Böckling (Operations Manager, Optic Society) soll er das bereits erfolgreiche Geschäft weiterentwickeln.

Ähnliche Beiträge