|

EssilorLuxottica: 15 weitere Jahre Armani-Brillen

Giorgio Armani-Filiale
Weitere 15 Jahre vereint: EssilorLuxottica und Armani. Bild: Pexels/Mathias Reding

Lizenzvereinbarung frühzeitig erneuert

EssilorLuxottica und die Armani-Gruppe haben die Erneuerung ihrer Lizenzvereinbarung für die Entwicklung, die Produktion und den weltweiten Vertrieb von Brillen der Marken Giorgio Armani, Giorgio Armani Privé, Emporio Armani, EA7 Emporio Armani und A|X Armani Exchange bekannt gegeben. Die bestehende Vereinbarung, die am 1. Januar 2013 in Kraft trat und am 31. Dezember 2022 ausläuft, wurde mit Wirkung vom 1. Januar 2023 um 15 Jahre verlängert.

Die gemeinsame Geschichte von EssilorLuxottica und der Armani-Gruppe geht auf das Jahr 1988 zurück, als sich der Gründer und verstorbene Vorstandsvorsitzende von Luxottica, Leonardo Del Vecchio, mit dem Gründer und Vorstandsvorsitzenden von Armani, Giorgio Armani, zusammentat, um Brillen der Marke Armani auf den Weltmarkt zu bringen.

Anzeige

„Im Laufe meiner Karriere habe ich immer langfristige Kooperationen und Vereinbarungen mit vertrauenswürdigen Partnern aufgebaut. Die Beziehung zu EssilorLuxottica ist ein Eckpfeiler meines Weges, der aus persönlicher und beruflicher Wertschätzung entstanden ist und zu herausfordernden Entscheidungen geführt hat. Diese wichtige Erneuerung ist die Bestätigung einer gegenseitigen Loyalität, die mich stolz macht und die zu weiteren wichtigen Innovationen führen wird“, sagte Giorgio Armani.

„Wir sind sehr stolz auf unsere Geschichte mit der Armani-Gruppe und die Magie, die wir gemeinsam geschaffen haben. Leonardo Del Vecchio sah in Giorgio Armani einen Unternehmerkollegen mit einer gemeinsamen Leidenschaft für Qualität und Innovation, und wir freuen uns darauf, den von ihnen begonnenen Weg fortzusetzen“, sagte Francesco Milleri, Chairman und CEO von EssilorLuxottica. „Im Einklang mit der Vision von Leonardo Del Vecchio eröffnen wir mit Armani ein neues, langfristiges Partnerschaftsmodell, das uns für viele Jahre in demselben Geist verankern wird.“

Ähnliche Beiträge