Hoya: Neue Endverbraucher-Kampagne für Miyosmart

Hoya Miyosmart Brillengläser, Kind, Kampagne Herbst 2022
Auch die Kinder werden älter in der neuen Miyosmart-Kampagne. Bild: Hoya

„Intelligentes Myopie-Management bei Kindern“

Das Wissen um die vor rund anderthalb Jahren gelaunchten „Miyosmart“-Brillengläser und die damit verbundenen Chancen für eine Verlangsamung der Negativ-Entwicklung progressiver Myopie stößt laut Hoya auf breites Interesse. Aus diesem Grund hat der Mönchengladbacher Brillenglashersteller in diesem Herbst eine neue Endverbraucher-Kampagne zum Thema „Intelligentes Myopie-Management bei Kindern mit Miyosmart“ gestartet.

Mit der neuen Kampagne spricht das Unternehmen Familien mit Kindern bundesweit an: durch Pressearbeit in Print- und Rundfunkmedien, Auslage von Informationsmaterial in Augenarztpraxen, umfangreiche Social Media und Online-Aktivitäten sowie eine aufmerksamkeitsstarke Plakatkampagne an Citylights und Großflächen.

Anzeige
Eschenbach (Anzeige)

Dadurch erhofft man sich, voraussichtlich mehr als 10 Mio. Endkundenkontakte in der relevanten Zielgruppe im Kampagnenzeitraum bis zum Ende des Jahres zusätzlich zu erreichen. Darüber hinaus haben auch alle Partner-Augenoptiker, die als Hoya Miyosmart-Experten gelistet sind, Gelegenheit, verschiedene Werbevorlagen und den Werbeservice zu nutzen und so ebenfalls Teil der groß angelegten Miyosmart-Kampagne zu werden.

Quelle: Hoya

Ähnliche Beiträge