Mister Spex: Chief Financial Officer geht

Dr. Sebastian Dehnen, Chief Financial Officer und Mitglied des Vorstands, verlässt den Omnichannel-Augenoptiker auf eigenen Wunsch. Foto: Mister Spex SE

Mit Sebastian Dehnen verliert das börsennotierte Unternehmen den Finanzvorstand

Dr. Sebastian Dehnen, Chief Financial Officer und Mitglied des Vorstands, verlässt Mister Spex auf eigenen Wunsch Ende August 2022 im „besten gegenseitigen Einvernehmen“, teilt der Omnichannel-Optiker in einer Pressemeldung mit. Dehnen wird im Anschluss eine neue berufliche Aufgabe außerhalb des Unternehmens annehmen; der Aufsichtsrat befindet sich bereits auf der Suche nach einem Nachfolger, heißt es weiter.

Anzeige
Rodenstock (Anzeige)

„Sebastian hat maßgeblich zum erfolgreichen Börsengang von Mister Spex beigetragen und das Unternehmen auf die Anforderungen des Kapitalmarkts vorbereitet. Wir bedauern die Entscheidung von Sebastian, danken ihm für sein außerordentliches Engagement, seinen erfolgreichen Einsatz bei der Weiterentwicklung des Unternehmens sowie für die konstruktive Zusammenarbeit und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute“, sagt Dirk Graber, Gründer und Co-CEO der Mister Spex SE.

„Werde treuer Kunde bleiben“

Sebastian Dehnen: „Die Zeit bei Mister Spex war in den vergangenen Jahren durch viele spannende und erfolgreiche Ereignisse geprägt. Besonders stolz bin ich auf den erfolgreichen Börsengang im Juli 2021 und die Professionalisierung des Finance-Bereichs. Hiermit haben wir die Grundlage für die Umsetzung der mittelfristigen Wachstumsstrategie gelegt. Ich bin sehr dankbar, dass ich während dieser ereignisreichen Zeit ein Teil dieses starken Führungsteams sein konnte. Ich werde selbstverständlich die erfolgreiche Entwicklung von Mister Spex weiterverfolgen und ein treuer Kunde bleiben.“

Dr. Sebastian Dehnen, Chief Financial Officer und Mitglied des Vorstands, verlässt den Omnichannel-Augenoptiker auf eigenen Wunsch. Foto: Mister Spex SE
Dr. Sebastian Dehnen, Chief Financial Officer und Mitglied des Vorstands, verlässt den Omnichannel-Augenoptiker auf eigenen Wunsch. Foto: Mister Spex SE

Ähnliche Beiträge