|

Opti 2022: Neue Impulse für die Branche

Messe-Veranstalter wünscht sich Neustart mit Emotionen

Am Standort internationaler Leitmessen in München dürfen sich seit 1. August dieses Jahres wieder Branchen zu Liveevents treffen. Das steigert auch beim Opti-Veranstalter GHM und sicherlich zahlreichen weiteren Branchenexperten die Vorfreude auf die nächste Messeausgabe, die vom 14. bis 16. Januar 2022 in München stattfindet.

Anzeige
Alteos Banner

„Neue Impulse geben und die Branche live zusammenzubringen“, lautet das Credo des Teams für die nächste Opti Mitte Januar 2022, die ein Stück Bewährtes zurückbringen soll in Zeiten des „New Normal“. Die Fachmesse kehrt dabei auch wieder zu ihrem erfolgreichen Vier-Hallen-Konzept zurück, das laut GHM unter den derzeitigen Umständen den größten Messeerfolg und die Opti-bekannte Atmosphäre garantiere sowie unter anderem bekannte Strukturen und Laufwege ermögliche.

Volles Haus wird erwartet

Die Resonanz der augenoptischen Industrie sei entsprechend erfreulich: „Wir dürfen schon jetzt davon ausgehen, dass wir vier volle Hallen und jede Menge Innovationen und Begeisterung präsentieren können. Eine klar definierte und strukturierte Gestaltung der Messe hat sich bewährt und wir spüren deutlich, dass sich die Menschen wieder treffen und Geschäfte machen möchten. Die Opti 2022 wird der gewohnte Turbo-Booster für die Branche und trotz der Einschränkungen unserer Zeit ihrem Auftrag und Anspruch als Treffpunkt für Innovation und Hotspot für Trends gerecht“, erklärt Bettina Reiter, Leiterin der Opti.

Foto: GHM
Foto: GHM

Ähnliche Beiträge