|

Pro Optik: Mit „Wachstumsoffensive“ ins neue Jahr

Neues Store-Konzept von Pro Optik
Neues Store-Konzept von Pro Optik. Bild: Pro Optik

Erschließung neuer Regionen und neues Ladenbaukonzept

Für seine Wachstumspläne setzt Pro Optik im kommenden Jahr auf neue Regionen, ein neues Ladenbaukonzept und ein neues Look-and-Feel für zahlreiche bestehende Stores. „Wer vorne mitspielen will, muss innovativ bleiben und darf sich nicht auf vergangenen Erfolgen ausruhen“, erklärt CEO Micha S. Siebenhandl. Im Rahmen des Mottos „Wir sind 200“ möchte das Unternehmen mit aktuell 198 Flächen im Jahr 2024 kräftig wachsen und die 200-Flächen-Marke zügig durchbrechen.

Dabei wurden die wichtigsten Meilensteine für die Expansionspläne schon in diesem Jahr gelegt: Mit der Neueröffnung einer Filiale im norddeutschen Wismar dringt der Optiker erstmals an die Ostseeküste vor. Auf rund 245 Quadratmeter bietet das Unternehmen dort seinen Service an. Beinahe zeitgleich feierte die traditionsreiche Filiale im schwäbischen Überlingen eine Neueröffnung und soll damit zum Aushängeschild für ein neues Ladenbaukonzept von Pro Optik werden.

Anzeige
Rodenstock Banner

Dank eines komplett modularen und mobilen Ladenbaus könne das Geschäft bei Bedarf problemlos in eine andere Lage verlegt werden. „Diese maximale Flexibilität und damit die Möglichkeit, schnell auf Veränderungen und aktuelle Anforderungen zu reagieren, macht die Pro Optik Filialen deutlich zukunftsfähiger sowie krisenfester. Außerdem können wir die Bedürfnisse der Kunden so viel besser erfüllen“, so Micha Siebenhandl über das Ladenbaukonzept. Der Look sei clean, modern und kundenfreundlich. Damit bilde das Konzept auch die Grundlage für den geplanten Refresh bei weiteren Filialen.

Quelle: Pro Optik

Ähnliche Beiträge