Rottler: 100-Filialen-Marke geknackt

Wichtige Neueröffnung und optimistischer Jahresaus- und -rückblick

Der Ausblick für das Jahr 2022 ist vorsichtig optimistisch. Doch eines stimmt beim Familienunternehmen schon jetzt alle glücklich: Rottler erreichte mit der Eröffnung seines neuen Flagship-Stores in Mönchengladbach Ende März 2022 die 100-Filialen-Marke.

2021 war für den Augenoptiker und -hörakustiker in vielfacher Hinsicht ein bewegtes Jahr. Das familiengeführte Unternehmen feierte sein 75-jähriges Unternehmensjubiläum und erzielte ein überragendes Umsatzergebnis mit 22% Steigerung.

„Wenn ich auf das diesjährige Jahr blicke, bleibe ich im Hinblick auf die Augenoptik und die Hörakustik vorsichtig optimistisch – trotz weltweit anhaltender Pandemie-Lage und des Kriegs in der Ukraine“, wagt Paul Rottler eine vorsichtige Prognose. Die beiden Branchen seien recht stabil, wie sich in den vergangenen zwei Jahren gezeigt habe. „Diejenigen, die bereit für Veränderungen sind und sich immer wieder an den Wandel im Handel neu angepasst haben, werden auch weiterhin gut dastehen. Davon bin ich fest überzeugt“, so der Geschäftsführer weiter.

Anzeige

Auch 2022 werde man den eingeschlagenen Weg konsequent und mutig weitergehen. Auf der Agenda steht unter anderem die Expansion in neue oder der Ausbau bestehender Standorte, die Digitalisierung, der Franchise-Bereich und – ganz neu – die Ausbildung von Assistenten und Assistentinnen in der Augenoptik (IHK).

Highlight: Neueröffnung der 100. Filiale

Ein ganz besonderes Highlight war die Eröffnung des neuen Rottler-Flagship-Stores Ende März, der gemeinsam mit Familie Pleines an der Friedrichstraße 2 im Herzen von Mönchengladbach gebaut wurde. „Wir sind mehr als glücklich, unseren Kundinnen und Kunden jetzt in dieser tollen Lage ein hochwertiges Einkaufserlebnis in einem Gebäude mit außergewöhnlicher Architektur bieten zu können“, sagt Paul Rottler über den neuen Standort. „Gleichzeitig haben wir mit diesem Ladenlokal die 100-Filialen-Marke geknackt. 100-mal Rottler macht uns mehr als glücklich und natürlich auch mächtig stolz. Wir danken all unserer Kundschaft und unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von ganzem Herzen.“

Insgesamt erzielte Rottler im Jahr 2021 einen Umsatz von rund 66,39 Millionen EUR (im Vorjahresvergleich: rund 54,4 Millionen EUR). Das entspricht einer Umsatzsteigerung von 22,04%. „Damit sind wir stärker gewachsen als der Markt“, sagt Paul Rottler stolz.

Darüber hinaus investierte das Unternehmen weiter in sein Filialnetz. Insgesamt wurden 14 Neueröffnungen gefeiert und acht Mal Familienzuwachs dazugewonnen. Zudem wuchs die Rottler-Familie um 89 neue Mitarbeitende.

Mit der Neueröffnung Ende März 2022 in Mönchengladbach knackt Rottler die 100 Filialen-Marke in Deutschland. Bild: Rottler
Mit der Neueröffnung Ende März 2022 in Mönchengladbach knackt Rottler die 100 Filialen-Marke in Deutschland. Bild: Rottler
Geschäftsführer Paul Rottler blickt stolz auf das vergangene Jahr zurück. Bild: Rottler
Geschäftsführer Paul Rottler blickt stolz auf das vergangene Jahr zurück. Bild: Rottler

Ähnliche Beiträge