Zeiss: Erfolgreiches erstes Halbjahr

20% Umsatzsteigerung zum Vorjahr

Der positive Trend bei der Zeiss Gruppe setzt sich fort, sie schloss die ersten sechs Monate des Geschäftsjahres 2021/22 (Bilanzstichtag: 31. März 2022) deutlich über dem bereits sehr guten Ergebnis des Vorjahres ab: Der Umsatz stieg um 20% auf 4,1 Milliarden € (Vorjahr: 3,4 Mrd. €). Auch das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) liegt mit 736 Millionen € deutlich über dem des Vorjahreszeitraums (Vorjahr: 591 Millionen €). Das hohe Auftragseingangsniveau setzte sich ebenfalls im ersten Halbjahr des neuen Geschäftsjahres fort, der Auftragseingang wuchs auf 5,49 Milliarden € (Vorjahr: 4,20 Mrd. €).

Anzeige
Rodenstock (Anzeige)

„Mit einem Halbjahresumsatz, der nochmal über dem sehr guten Vorjahres‐Niveau liegt, sind wir gut in das Geschäftsjahr gestartet. Alle vier Zeiss Sparten tragen zu der deutlichen Wachstumsdynamik bei, trotz teilweise herausfordernder Rahmenbedingungen“, so Dr. Karl Lamprecht, Vorstandsvorsitzender von Zeiss. „Wir sind global aufgestellt, haben ein breites Portfolio und sogar erhöhte Aufwendungen für Forschung und Entwicklung. Davon profitieren wir in der jetzigen Phase und das spiegelt sich auch in unserem Halbjahresergebnis, unserem Wachstum und unserer Innovationskraft wider.“

Augenoptik trägt zum Umsatzwachstum bei

Auch die Sparte Consumer Markets konnte in den beiden ersten Quartalen des aktuellen Geschäftsjahres ein zweistelliges Umsatzwachstum gegenüber dem Vorjahreszeitraum erzielen. Dieser Umsatzzuwachs wird vor allem durch Innovationen, digitale Produkte und Services in allen Regionen im Bereich Augenoptik sowie durch das sich erholende Geschäft mit Natur- und Sportoptik sowie Zeiss Filmobjektiven getragen.

Gute Umsätze freuen auch die Zentrale in Oberkochen. Foto: Zeiss
Gute Umsätze freuen auch die Zentrale in Oberkochen. Foto: Zeiss

Ähnliche Beiträge