| | | |

Zeiss: Rekord-Umsatz

Dr. Karl Lamprecht, Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss AG. Foto: Zeiss

Geschäftsjahr erstmals mit über 10 Milliarden Umsatz beendet

Die Zeiss Gruppe konnte das dynamische Umsatzwachstum mit einer Wachstumsrate auf dem sehr hohen Niveau des Vorjahres fortsetzen. Im Geschäftsjahr 2022/23 stieg der Umsatz erstmals in der Geschichte des Unternehmens auf über 10 Mrd. €. Auch das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag mit 1,7 Milliarden Euro über dem Vorjahresergebnis. Zu dem Wachstum trugen alle vier Sparten der Zeiss Gruppe trotz herausforderndem Marktumfeld bei.

Zeiss ist größer denn je und wächst weiter. So sind allein in den letzten sieben Jahren knapp 18.000 neue Mitarbeitende hinzugekommen“, so Lamprecht. „Wir bauen unsere Kapazitäten aus und investieren deshalb in den nächsten fünf Jahren mit rund 3,5 Milliarden Euro so viel wie nie zuvor in Infrastruktur weltweit. Davon fließt ein Großteil allein in Infrastrukturprojekte in Deutschland, wie zum Beispiel in den weiteren Ausbau des Standorts Oberkochen, einen neuen Standort in Aalen-Ebnat und am Gründungsstandort Jena.“

Die Zeiss Gruppe setzt weiterhin auf ihre prägende Innovationskraft. Mit 15% Prozent des Umsatzes wendete Zeiss im vergangenen Geschäftsjahr eine Rekordsumme von 1.545 Mio. € für Forschung und Entwicklung auf. In den Forschungs- und Entwicklungsabteilungen der Zeiss Gruppe arbeiten mehr als 6.200 Mitarbeitende täglich daran, die Investitionskraft weiter auszubauen. Dies spiegelt sich auch in der Anzahl der gehaltenen Patente wider: Weltweit waren es zum Bilanzstichtag rund 11.300 Patente.

Anzeige
Alteos Banner

Ausblick

Das Geschäftsumfeld entwickelt sich zunehmend herausfordernd. Risiken ergeben sich zum einen aus der schwer kalkulierbaren Dynamik der geopolitischen Lage, der wachsenden Komplexität (z.B. durch erhöhte regulatorische Anforderungen) und den sich verändernden globalen Wirtschaftskreisläufen. Das führt zu einem erschwerten Marktumfeld.

„Erfolg in der Zukunft heißt, dass wir einerseits unsere Möglichkeiten voll nutzen und gleichzeitig die vielfältigen Risiken im Blick haben. Wir sind zuversichtlich, dass wir uns auf Basis der strategischen Investitionen und Transformationsaktivitäten nicht nur weiterentwickeln, sondern auch weiterhin wachsen werden. Die Geschäftsentwicklung der ZEISS Gruppe für das Geschäftsjahr 2023/24 beurteilen wir daher positiv“, so Lamprecht.

Ähnliche Beiträge